Albanien

Hier sind einige Bilder aus Albanien. Die Aufnahmen sind im Oktober 2016 im Rahmen eines Balkan-Trips entstanden, der mich zusammen mit einem Freund durch Mazedonien, Albanien und Montenegro geführt hat. Am interessantesten fand ich dabei Albanien, daher kommen diese Bilder hier zuerst: Albanien bietet meiner Meinung nach den besten „Exotik-pro-Flugstunde“-Faktor. Wer etwas abenteuerlustig ist und eine gewisse Exotik sucht, muss also nicht unbedingt interkontinental fliegen, sondern wird auch vor der Haustüre fündig.

Wir sind in Pogradec am Ohridsee nach Albanien eingereist (zu Fuß über die Grenze). Dabei haben sich die übelsten Vorurteile erstmal bestätigt – die Stadt macht einen sehr armen und trostlosen Eindruck. Wir sind daher direkt mit dem Bus weiter nach Tirana, wo die Welt schon besser aussah. Die Stadt macht im Zentrum einen modernen Eindruck, lediglich die schlechte Luft erinnert daran, dass viele der Autos (zum Großteil 30 Jahre alte Mercedes) vermutlich noch ohne Katalysator fahren – Dieselgate ist in Albanien noch kein Thema.

Ab Tirana ging es mit dem Mietwagen weiter nach Vlora und von dort an der albanischen Riviera weiter bis nach Saranda; von der Fahrt auf der SH8 gibt es bereits ein Hyperlapse-Video. In Saranda sind wir einige Tage geblieben, haben die Gegend erkundet und das gute Wetter, das kristallklare Meer und lokale Köstlichkeiten genossen. Dass in der Region gewisse organisierte Wirtschaftsstrukturen vorherrschen, merkt man dabei im Alltag deutlich.

Weiter ging es dann mit einem kurzen Zwischenstopp an der Karstquelle Syri i Kaltër nach Gjirokastra, Durrës und wieder zurück nach Tirana, wo wir den Mietwagen zurückgegeben haben. Mit dem Bus sind wir dann weitergefahren nach Shkodra im Norden des Landes, über die Grenze ging es wieder zu Fuß…

Königswinkel

Vermutlich als letzten Post des Jahres 2017 gibt es mal wieder es ein paar Bilder aus Deutschland, und zwar ganz aus dem Süden – aus dem Königswinkel in der Nähe von Füssen und dem Schloss Neuschwanstein. Die Bilder sind im Frühjahr 2013 entstanden und liefern dank dem saftigen Grün der Wiesen einen schönen Kontrast zum meist tristen Winterwetter zurzeit.

Leider machen manche Bilder einen etwas unscharfen Eindruck. Ich schiebe das einerseits auf den verwendeten Polfilter, der leider nicht besonders hochwertig ist. Andererseits habe ich (bzw. der Kamera-Autofokus) aber auch in manchen Aufnahmen den Fokuspunkt ungünstig gesetzt. Ich hoffe, die Bilder sind dennoch für den einen oder anderen Besucher sehenswert.

Transfăgărășan | Rumänien

Diese Bilder sind im Juni 2017 in Transsilvanien (Rumänien) während eines Urlaubs in Brașov (Kronstadt) entstanden. Nach einem kurzen Besuch im merkwürdigen Castelul de Lut („Das Schloss der Feen“) – das Gebäude erinnert ein bisschen an die Kunstraststätte Illertal Ost) – sind wir die Transfăgărășan (Transfogarascher Hochstraße) hochgefahren.

Diese verbindet das Argeș-Tal in der Großen Walachei mit dem Olt-Tal in Siebenbürgen. Die Straße war eigentlich gesperrt, aber das hat nicht wirklich jemand interessiert – wobei die Straße am Ende auch problemlos befahrbar war.

Yosemite National Park

Im Frühjahr und Sommer 2014 war ich im Rahmen der Android Auto Integration in den modularen Infotainmentbaukasten einige Zeit in der San Francisco Bay Area. Dabei hatte ich an einem Wochenende auch die Gelegenheit, den Yosemite National Park zu besuchen.

Dieser ist etwa drei bis vier Stunden Autofahrt von der südlichen Bay Area entfernt. Wer sich dabei Nervenkitzel ersparen will, nimmt am besten genügend Proviant mit und tankt das Auto vor der Einfahrt in den Park nochmal voll – der Park ist groß und hat wenig Infrastruktur.

Einmal angekommen, wird man mit einer atemberaubenden Landschaft belohnt. Am Nachmittag habe ich den Loop Trail im Yosemite Valley abgelaufen, auf dem man unter anderem an den Yosemite Falls vorbeikommt. Vom Tal aus kann man über den Four Mile Trail zum Glacier Point hochwandern, an dem die meisten der nachfolgenden Bilder entstanden sind. Da ich nur einen halben Tag Zeit hatte, bin ich ich mit dem Auto hochgefahren und konnte so rechtzeitig zum Sonnenuntergang oben sein.