Florida 2008

Hier sind weitere Aufnahmen von meiner Reise an der US-Ostküste im Jahr 2008. Die Reise begann dabei in New York City, mit einem Chevrolet Cobalt als Mietwagen sind wir dann die komplette Ostküste runtergefahren bis Key West in Florida (mit Stopps unter anderem in Philadelphia, Baltimore, Washington D.C. und Savannah).

Skyline von Downtown Orlando am Lake Eola

Aufnahmedatum: 13.12.08
Kamera: Panasonic Lumix DMC-LX2
Original-Abmessungen: 9492 x 2085
Wikipedia

Miami Beach bei Nacht

Aufnahmedatum: 16.12.08
Kamera: Panasonic Lumix DMC-LX2
Original-Abmessungen: 9951 x 1476
Wikipedia

Skyline von Downtown Miami

Aufnahmedatum: 20.12.08
Kamera: Panasonic Lumix DMC-LX2
Original-Abmessungen: 17024 x 1998
Wikipedia

Weitere Aufnahmen

Hier sind noch einige weitere Aufnahmen, unter anderem vom sehenswerten Miami Beach Art Deco District.

New York City

Im Dezember 2008 war ich in New York, als Start einer Reise an der US-Ostküste, die unter anderem über Philadelphia, Baltimore, Washington und Savannah bis nach Florida geführt hat.

Die ersten 3 Tage war ich dabei allein unterwegs. Ich war im Harlem YMCA untergebracht, was damals definitiv noch ein Geheimtipp war – ich hatte anscheinend ein ganzes Stockwerk für mich allein, inklusive Blick auf ganz Manhattan aus der geräumigen Dusche. Zu Beginn war Harlem etwas ungewohnt, da ich gefühlt der einzige Weiße in einem Kilometer Umkreis war und das Umsteigen in der Bronx vor allem nachts etwas unheimlich. Aber schon am zweiten Tag wurde ich auf der Straße gegrüßt und fühlte mich gleich ein bisschen heimischer…

San Francisco

Nächste Woche darf ich wieder mal in die Bay Area reisen und die Totengräber wichtigsten Partner der deutschen Automobilindustrie im Silicon Valley besuchen. Zur Einstimmung gibt es hier ein paar Fotos aus San Francisco, die ich bei meinen letzten (längeren) Aufenthalten vor knapp zwei Jahren gemacht habe.

Yosemite National Park

Im Frühjahr und Sommer 2014 war ich im Rahmen der Android Auto Integration in den modularen Infotainmentbaukasten einige Zeit in der San Francisco Bay Area. Dabei hatte ich an einem Wochenende auch die Gelegenheit, den Yosemite National Park zu besuchen.

Dieser ist etwa drei bis vier Stunden Autofahrt von der südlichen Bay Area entfernt. Wer sich dabei Nervenkitzel ersparen will, nimmt am besten genügend Proviant mit und tankt das Auto vor der Einfahrt in den Park nochmal voll – der Park ist groß und hat wenig Infrastruktur.

Einmal angekommen, wird man mit einer atemberaubenden Landschaft belohnt. Am Nachmittag habe ich den Loop Trail im Yosemite Valley abgelaufen, auf dem man unter anderem an den Yosemite Falls vorbeikommt. Vom Tal aus kann man über den Four Mile Trail zum Glacier Point hochwandern, an dem die meisten der nachfolgenden Bilder entstanden sind. Da ich nur einen halben Tag Zeit hatte, bin ich ich mit dem Auto hochgefahren und konnte so rechtzeitig zum Sonnenuntergang oben sein.

Chicago ’14

Bereits ein Jahr später, im Dezember 2014, war ich erneut in Chicago.

Tipp, wer eine gute Aussicht über die Stadt haben will: Einfach mit dem Express-Aufzug im John Hancock Center in die Signature Lounge hochfahren und einen Kaffee oder ein Bier trinken. Im Gegensatz zur Aussichtsetage ist diese nämlich kostenlos und man spart sich lange Wartezeiten zu den Stoßzeiten.