Osaka

Hier sind Panoramas von einer Dienstreise nach Osaka im November 2009. Die Bilder wurden aufgenommen von meinem Hotel am Bahnhof Moriguchishi.

Leider war ich nur 4 Tage da und hatte nicht wirklich Freizeit, so dass ich die Stadt nicht so richtig erkunden konnte. Es hat aber auf jeden Fall Lust auf mehr gemacht und vielleicht kann man nach der 12. Welle und dem 8. Booster-Shot ja auch wieder einmal entspannt nach Japan reisen…

Kamera: Panasonic DMC-LX2

Blick Richtung Südwesten mit dem Zentrum von Osaka im Hintergrund

Bild 1 von 4

Gewitter

Hier sind einige Fotos von einer Blitzajagd am 09.05.2009. Die Bilder sind abends von ca. 20:18 bis 20:23 Uhr in Jedesheim entstanden, es muss also stark und viel geblitzt haben bei der hohen Trefferquote. Eigentlich war es auch gar keine Jagd, ich konnte die Bilder ganz entspannt vom elterlichen Treppenhaus-Fenster machen…

Strange: Wenn ich in den WordPress-Beitrag ein Blitzsymbol (U+1F5F2) einfügen will (wollte die Überschrift etwas aufpeppen 😉 , dann klappt auf einmal das Speichern des Beitrags nicht mehr. Leider kann man ohne Account keinen WordPress-Bug erstellen, sonst hätte ich den Fehler eben schnell gemeldet – so obskure Bugs sind ja ganz gerne auch mal Security-relevant…

Kamera: Panasonic DMC-LX2

Gewitter bei Jedesheim 1

Bild 1 von 5

ISO 100 - Blende: f/2.8 - Belichtungszeit:1s

IN-Tower

Aus verschiedenen Gründen (kleinere technische Schwierigkeiten mit WordPress, andere Ablenkungen im Lockdown…) haben sich im Jahr 2020 einige unveröffentliche Beiträge angesammelt…

Ich will die letzten Tage des Weihnachtsurlaubs nutzen, um das Backlog abzubauen und den einen oder anderen Beitrag zu veröffentlichen. Als Goodie gibt es zudem neue Technik (Migration auf neuen Virtual Server mit mehr CPU- und Massenspeicher-Performance sowie mehr RAM, HTTP/2 Support), sodass die Website jetzt auch etwas schneller sein sollte als früher.

Das Debüt macht der Beitrag mit Fotos vom IN-Tower, meinem Zuhause seit September 2018. Die Bilder sind dabei immer spontan entstanden, wenn beim Rausgehen oder Heimkommen das Lichtspiel besonders schön oder interessant war. Auch das aktuelle Header-Bild der Website zeigt – etwas verfremdet – das Gebäude von unten.

Das Gebäude wurde auch von Callwey ausgezeichnet bzw. der Turm hat es sogar auf das Buch-Cover geschafft: